Matthieu Venot

1979 geboren in Brest (F). Lebt und arbeitet in Brest.

Matthieu Venot ist gelernter Toningenieur und begann 2009 mit dem Fotografieren. 2014 verliess er die Musikwelt und fokussierte sich auf die Kunst. Der selbsterlernte Fotograf lichtet oftmals architektonische Details seiner Heimatstadt Brest ab. Er versucht durch die Fotografie die Tristheit und das Grau zu transformieren und seine Heimat so schön zu zeigen, wie sie in seiner Vorstellung existiert. Dabei entstehen klare, minimalistische Bilder, welche oft einen tiefblauen Himmel im Hintergrund zeigen.  Er spielt mit Fenstern, Balkonen, Geländern und deren geometrischen Anordnung. Venot zeigt eine starke Vorliebe für Pastelltöne und fotografiert nur bei schönem Wetter. Mit verschiedenen Shows in ganz Europa konnte er sein Publikum überzeugen und gewann mehrere Preise im Bereich Architekturfotografie. Mit der Doppelausstellung „French Pop“ in der Foxx Galerie wird der Künstler zum ersten Mal in der Schweiz gezeigt.

Limitierte Pigmentdrucke auf Hahnemühle Papier. Es sind alles signierte Einzelwerke mit Zertifikat.

Seit 2018 durch die Foxx Galerie vertreten.

Ain’t got no troubles (sans titre XI), Pigmentdruck auf Hahnemühle Papier, 50 x 50 cm